5 unterschiedliche MyCouchbox Typen

In der Sache vereint – jeder unserer Kunden liebt die MyCouchbox. Dennoch unterscheiden sie sich hinsichtlich einiger kleiner Eigenschaften.
Hier stellen wir dir heute fünf unterschiedliche MyCouchbox-Typen* vor. Und vielleicht findest du dich in dem ein oder anderen Typ ja wieder ;)

1. Der Sparer
Der Sparer weiß ganz genau, wann die neue Box bei ihm eintreffen wird. Er ist immer top informiert und kann die nächste Monatsbox kaum erwarten.
In bedächtiger Stimmung öffnet er die Box und das Leuchten seiner Augen kann man bis ins Wohnzimmer der Nachbarn sehen. Alles auf einmal essen kommt für den Sparer nicht in Frage. Er teilt sich die Produkte ganz genau ein, sodass sie ihm auch einen ganzen Monat reichen. Selbstverständlich teilt er aber trotzdem gerne mit Familie und Freunden.

2. Der Nascher (ab und an und wenn es keiner sieht)
Beim Typ des Naschers läuft vieles heimlich ab. Für all seine Freunde ist er der Fitnessguru schlecht hin, der Süßigkeiten eigentlich abgeschworen hat. Aus diesem Grund lässt er die Box auch an seine Oma schicken, die er einmal im Monat besucht, um seine MyCouchbox dort abzuholen. Und das natürlich spät abends und heimlich, zu einer Zeit, zu der ihn jeder eigentlich im Fitnessstudio vermuten würde. Wie auch der Sparer, teilt sich der Nascher die Produkte auf die Woche genau ein. Dabei hat er sowohl im Büro als auch im Nachttisch ein kleines Lager, selbstverständlich abgeschlossen. Den Schlüssel dafür trägt er um den Hals und während alle anderen in die Mittagspause gehen, bleibt er alleine im Büro zurück, um heimlich zu naschen.

Wie man sieht, macht MyCouchbox selbst vor diesem Typ nicht Halt ;)

3. Der Teiler (teilt die Box mit Freunden, Familien und Partner; mag manche Produkte nicht, wählerisch)
An dritter Stelle reiht sich der Teiler. Zu Beginn inspiziert er die Box bis auf den letzten Millimeter und saugt die Informationen des Knabberverzeichnisses in sich auf. Schließlich muss er über alle Produkte bestens Bescheid wissen! Der Teiler ist sehr wählerisch. Neuen und unbekannten Produkten steht er etwas skeptisch gegenüber. Alle Dinge, die er nicht mag, verteilt er anschließend ganz diplomatisch innerhalb seiner Familie oder in seinem Freundeskreis.

4. Der Alleinversorger (isst die Box jeden Monat alleine und erzählt keinem davon)
Ähnlich dem Nascher, erhält der Alleinversorger seine Box dann, wenn es keiner sieht. Verschwörerisch trifft er den Paketzusteller einige Straßen weiter, wo er die neue MyCouchbox in Empfang nimmt. Dies liegt nicht darin begründet, dass Süßwaren nicht mit seinem Fitnesslifestyle einhergehen, sondern eher darin, dass er mit niemandem die Box teilen möchte. Schließlich hat er sie für sich bestellt. Es gibt genug Couchboxen für alle, seine gehört nur ihm. Abhängigkeit oder tiefe Sympathie – wir wissen es nicht, aber eine kleine Stimme in unseren Köpfen versteht ihn.
Und selbst, wenn er ein Produkt nicht mögen sollte: Probieren geht über studieren!

5. Der Vielfraß (Box überlebt nur wenige Stunden)
Der fünfte und letzte Typ ist der Vielfraß. Dieser kann es kaum erwarten, bis die neue MyCouchbox erscheint. Dem Paketboten läuft er schon auf dem Gartenweg entgegen und hat eine Schere dabei. An Ort und Stelle wird die Box seziert und das Knabberverzeichnis studiert. Ist die erste Gier befriedigt, wird die Beute ins Haus geschafft und Stück für Stück verwertet. Innerhalb der nächsten Stunden ist die Box wie vom Erdboden verschluckt.
Am Ende bleibt ihm nur das Knabberverzeichnis – in loving memory an die ganzen tollen Produkte aus der Box.

 

* sowohl männliche als auch weibliche Naschkatzen

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.