Hilfe benötigt?
0711 - 95803399
Mo-Fr,10:00 - 12:00 Uhr
und 14:00 - 16:00 Uhr

Crowdfunding und Crowdinvesting

 Kennt ihr das, ihr habt unglaublich viele Ideen was ihr noch alles gerne machen würdet, sei es beispielsweise mit dem Helikopter über den Grand Canyon zu fliegen, tauchen am Great Barrier Reef, für einen Tag Kind sein im Disneyland, euch als Student neue Klamotten zu leisten und dann das: das nötige Kleingeld fehlt.

 

So geht es nicht nur Privatpersonen, sondern auch jegliche Start- Ups, deren Mitarbeiter vor Kreativität und Ideen nahezu sprühen, sind damit sehr vertraut.

Gerade wenn es um nötiges Kapital geht, muss man sich meist mit Banken, unnötig langen Wartezeiten und einer nerv tötenden Menge an Bürokratie herumschlagen.

Eine relativ neue Finanzierungsmethode aus den USA, die eine Alternative bietet, lautet Crowdfunding.

Hier eine kurze, einfache Erklärung:

Crowdfunding

Wort für Wort übersetzt bedeutet Crowdfunding „Massenfinanzierung“. Aus der Masse von mehreren kleinen Beiträgen entsteht ein größerer Betrag, sodass man über Kapital verfügt, mit dem man in sein Unternehmen oder in ein spezielles Projekt investieren kann. Die aus den USA stammende Methode findet über das Internet statt und wird immer häufiger auch in Deutschland angewandt. Es gibt verschiedene Plattformen, über die das Crowdfunding stattfindet.

Die bekanntesten Crowdfunding Plattformen sind: Startnext (www.startnext.com) , Kickstarter (www.kickstarter.com) , Indiegogo (www.indiegogo.com) und VisionBakery (www.visionbakery.com) .

Man stellt auf diesen Seiten seine Idee, sein Projekt oder Unternehmen in einem Video oder mit Bildern und Texten vor und gibt sein Fundingziel an, also welcher Betrag von der Aktion erwünscht wird. Zudem ist der Finanzierungszeitraum wichtig, von wann bis wann darin investiert werden kann. Ist alles hochgeladen, können jegliche Personen, du und ich, dafür spenden und dazu beitragen, dass die Idee ein Erfolg wird und die Personen dahinter ihre finanzielle Unterstützung erhalten. Es gibt allerdings eine sogenannte Fundingschwelle, ist diese nicht überschritten, erhalten die „Crowfunder“ nichts von dem gesammelten Geld. Man muss keine wohlhabende Geschäftsfrau oder ein Geschäftsmann sein, um beim Crowdfunding mitzuwirken. Jede kleine Spende trägt zu einer großen Summe bei.

Als Dank für die Spende kann man zum Beispiel eine materielle Anerkennung erhalten, wenn man nicht mit einem freien Betrag, ohne ein Dankeschön unterstützen möchte.

Wer sich wirtschaftlich für die Aktion interessiert, kann die Crowdinvesting Methode wählen.

Crowdinvesting

Beim Crowdinvesting sind die Unterstützer finanziell am Gewinn des Unternehmens beteiligt. Diese Art von Investment ist ein Risikoinvestment, da es zum vollständigen Verlust des eingesetzten Betrages kommen kann.

MyCouchbox hat in 2015 über Companisto eine Crowdinvesting Kampagne gestartet und wurde von mehr als 500 Companisten unterstützt, sodass am Ende eine Summe von 300.000€ gesammelt wurde.  Link dazu: https://www.companisto.com/de/investment/mycouchbox

Dieses Jahr haben wir eine Crowdfunding Kampagne auf Startnext gestartet und hoffen auf zahlreiche Unterstützer.

Unsere Mission ist es, immer mehr Menschen mit unseren snacktastischen Couchboxen glücklich machen zu können.  

Schau dir unseren Beitrag auf Startnext an unter: https://www.startnext.com/mycouchbox .

Vielleicht hast du ja sogar Lust, uns zu unterstützen – wir würden uns riesig freuen!♥

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.