Brauchst du Hilfe?

Nathalie hilft!
0711/95803399
Mo-Fr: 10:00 - 12:30 Uhr & 14:00 - 17:30 Uhr

MhD – was versteckt sich hinter diesem Datum?

 

„ratsch“ ich reiße eine Packung auf – ein Chip gelangt in meinen Mund, ein zweiter ein dritter... der Geschmack verteilt sich auf meiner Zunge, Paprika, Salz und Pfeffer tanzen Tango mit meinen Geschmacksnerven, ich verspüre nur ein Verlangen - ich will mehr. Ich snacke fröhlich vor mich hin und denke mir nichts Böses doch dann plötzlich schaue ich mir die Packung noch einmal genauer an! Ich kann es nicht fassen, in Rotbuchstaben stechen mir die Zahlen in die Augen! „20.03.2017“ - Oh mein Gott... es ist doch schon der 21.03.2017! Ein Rumoren macht sich in meinem Magen breit. Soll ich sofort auf die Toilette rennen falls mein Magen das nicht mehr mit macht? Die Packung muss sofort raus? Werde ich jetzt krank? MhD bedeutet doch, dass nun die Produkte schlecht sind, oder?!

 

 

 

„auf die Lebensmittelverpackung aufgedrucktes Datum, bis zu dem das Lebensmittel mindestens haltbar sein soll“ das sagt uns der Duden. So lange ist ein Lebensmittel MINDESTENS haltbar, bedeutet es also dass ich nach überschreiten dieses Datums alle meine Produkte vernichten muss?

 

Nein! Das muss man nicht! Wie die Definition schon sagt ist es ein Datum, bei welchem der Hersteller garantiert, dass es bis dahin gut ist. Danach wird vom Hersteller nur keine Verantwortung mehr dafür übernommen. Tatsächlich ist es sogar so, dass man Produkte, welche das MhD überschritten haben, noch im Laden verkaufen darf, man muss den Preis nicht einmal reduzieren. Der Verkäufer muss sich nur sicher sein, dass das Produkt noch gut ist.

 

Nur wie erkenne ich ob ein Produkt noch in Ordnung ist?

 

Dies ist ganz einfach, dafür haben wir Augen, Nase, Zunge und Hände. Wenn man sich bei einem Produkt nicht sicher ist ob es noch gut ist dann probiert man es einfach, man schaut sich die Farbe an, riecht daran. Wenn ein Produkt wirklich verdorben ist sieht man es an grünlichen Stellen, an einem beißenden Geruch oder einer seltsamen Konsistenz! Und jetzt mal ehrlich, unser Magen hält mehr aus als wir denken, von einem verdorbenen Chip werden wir nicht erbrechen müssen.

 

Natürlich muss man sich im Klaren sein, dass es Produkte gibt welche mehr und welche weniger verderblich sind. Snacks gehören zu der Gruppe von Lebensmitteln welche wirklich lange halten auch über das MhD hinweg. Warum? Na ganz klar, Snacks sind lecker, und warum? Zucker, Fett und Salz, die bekanntlich besten Konservierungsmittel der Welt und dann ist das ganze auch noch Luftdicht verpackt? Na, dann kann ja eigentlich nichts schief gehen.

 

 

 

Wir von MyCouchbox sind ein großer Gegner vom Wegwerfen von MhD-Ware. Nur weil das Datum überschritten ist, bedeutet es ja nicht dass das Produkt schlecht geworden ist. Unsere Erfahrung zeigt, dass das Produkt vor und nach dem MhD noch genau so schmeckt. Natürlich bei manchen Produkten hat man gemerkt, dass es nicht mehr 100% knackig, kross und strahlend ist. Doch wenn man sich auch mit 95% zufrieden geben kann ist es eine echte Alternative. Das hat vor allem auch damit zu tun, dass uns ein respektvoller Umgang mit Lebensmitteln sehr wichtig ist. Es werden viel zu viele Produkte weg geworfen nur weil es nicht perfekt aussieht oder ein Datum überschritten ist. Deswegen sind wir auch Teil von mehreren Projekten wie Food-Sharing oder der App To-Good-to-go. Falls ihr als unsere Couchies darüber mehr erfahren wollt, dann ladet euch die App To-Good-to-go runter, kommt in unserem Büro vorbei, packt euch für 4€ Markenware ein so viel ihr wollt (welche das MhD überschritten hat) und genießt die Snackwelt auch auf der dunklen Seite des MhD's.

 

 

 

http://www.lebensmittelklarheit.de/informationen/das-mindesthaltbarkeitsdatum-ist-kein-verfallsdatum

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.