Brauchst du Hilfe?

Nathalie hilft!
0711/95803399
Mo-Fr: 10:00 - 12:30 Uhr & 14:00 - 17:30 Uhr

Tiere im Büro? - Wir haben Nachwuchs

 

Überall war Blut – unsere Hasendame hoppelt durch ihr Zimmer und wir stehen alle wie gebannt daneben und beobachten das Szenario. Was passiert denn da? Wir sind verwirrt, gestern war doch noch alles in Ordnung und was ist jetzt?! Ist sie verletzt? Woher kommt das ganze Blut? Auf einmal bewegt sich etwas im Stroh, ein ganz klein bisschen, - es raschelt! Das kann doch nicht möglich sein, wir haben doch erst vor ein paar Tagen den Kastrationstermin für unseren Hasen-Herren ausgemacht (er wäre morgen gewesen). BABYS – nein das kann nicht sein. Ein kleines Hasen-Baby... und noch eins... und noch eins...und noch eins... wir zählen mit! 6 kleine Baby-Häschen, blind und nackt liegen in ihrem kleinen Nest und kuscheln sich zusammen. Sie sehen eher aus wie unbehaarte Ratten aber trotzdem sind wir alle hin und weg und können nicht fassen was da gerade passiert ist!

 

Solche Szenen kennt man aus dem heimischen Bauernhof, oder dem Eigenheim aber im Büro? Das geht doch nicht! Oder geht es eben doch?

 

„Haustiere am Arbeitsplatz machen die Mitarbeiter zufriedener“, sagt der Chef des Bürohunde-Verbands, Markus Baeyer. (Q1) Tiere gegen Stress. Diese These ist nicht neu und wird durch viele Studien belegt. „Jeder vierte Mann in Deutschland und jede dritte Frau leidet unter chronischem Stress .“ (Q1) Stress am Arbeitsplatz, psychische Erkrankungen sind längst schon Volkserkrankungen geworden und sollten nicht unterschätzt werden. Tiere im Büro sind daher ein wahrer Stress-Killer! Wenn wir einen Hund, eine Katze oder ein süßes Häschen sehen dann fühlen wir uns wohl. Wer will denn beispielsweise keinen wuscheligen fröhlichen Hund streicheln? Dieses Phänomen hat eine Studie der Virginia Commonwealth University untersucht, indem sie Mitarbeitern mit Tieren und Mitarbeitern ohne Tieren im Büro, Blut abgenommen und auf Glückshormone getestet haben. Das Ergebnis war klar, die Mitarbeiter mit Haustieren im Büro haben einen viel höheren Glückshormon Anteil in ihrem Blut nachzuweisen. Dieses senkt das Stress-Hormon in unserem Kreislauf erheblich und wir fühlen uns entspannter. Es handelt sich um das Glückshormons Oxytocin welches freigesetzt wird, wir werden einen kleinen Moment aus unserem Alltag gerissen vergessen, die Welt um uns herum und fangen plötzlich an mindestens zwei Oktaven höher zu reden. Dieses Hormon wird außerdem auch ausgeschüttet wenn wir Babys sehen. Wir werden ruhiger, ein kurzer Urlaub aus der Arbeitswelt, einmal schnell durchatmen, an etwas anderes denken, einfach mal loslassen. Tiere am Arbeitsplatz sind nicht nur Stress Killer, sie sind auch fester Teil der Gemeinschaft und nicht mehr weg zu denken.

Wir lieben unsere Hasen, und bald sind unsere Babys so groß dass wir ein neues Zuhause für sie brauchen. Bis dahin wird noch gekuschelt was das Zeug hält, die Kleinen werden von uns verwöhnt und geliebt wie es nur geht. Wir waren bei ihren ersten Schritten dabei, beim ersten Mal essen und dem eigenständigen Putzen. Es wird ein schwerer Abschied werden aber hoffen, dass wir eine tolle Familie finden, die unsere Häschen genau so sehr lieben wie wir es tun.

 

Ob wir als MyCouchbox-Team Haustiere im Büro empfehlen würden?

 

Ja natürlich! Da sind wir uns alle einig! Das Ausmisten des Stalles ist wie bei jeder Familie eine Aufgabe die wir gerne an das Ende der Woche verschieben aber müssen wir eines unserer kleinen Schätze weg geben verdrücken wir doch ein kleines Tränchen.

 

IMG_501658c7c88b71843

 

Quelle:

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014-06/interview-buerohunde-gesundheit-mitarbeiter 14.03.2017 um 12uhr

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.